Windmühle Podersdorf

Aus NeusiedlerseeWiki

Version vom 22. März 2010, 12:23 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kontaktdaten Windmühle Podersdorf
Name: Windmühle Podersdorf
Straße: Mühlstraße
PLZ: 7141
Ort: Podersdorf
Telefon: +43 (2177) 2286
Fax: +43 (2177) 2286
E-Mail: verein@diewindmuehle.at
Homepage: http://www.diewindmuehle.at/
Kontaktperson:
Handy-Nr.:
Öffnungszeiten: Mai-Oktober täglich um 19:00

Die Windmühle Podersdorf ist größte Windmühle Österreichs. Sie steht in Podersdorf am Ostufer des Neusiedler Sees.

Die seit 1849 bestehende, voll funktionstüchtige Mühle ist 15 m hoch und steht unter Denkmalschutz. Bis ins Jahr 1926 war sie in Betrieb und konnte bei optimalen Windbedingungen mit ihren beiden Mahlwerken bis zu 300 kg Schrot in der Stunde mahlen. In den Jahren 1975-1980 wurde sie vollständig restauriert.

Zwischen Mai und Oktober kann die Mühle in Form von Führungen besichtigt werden.

Windmühle Podersdorf

Technik der Mühle

Der Baukörper der Mühle besteht aus einem Kegel mit einer Höhe von 10 Metern, der sich von von einem Außendurchmesser von 10 Metern bei einer Mauerstärke von 1 Meter (unten) auf 7 Meter bei einer Mauerstärke von 0,7m (oben) verjüngt. Die Hauptfunktionsträger der Mühle sind Zahnräder, Kammräder, Wellen, Balken und Träger. Letztere beide dienen hauptsächlich zur Halterung bzw. Befestigung der Hauptteile. Die Böden der drei Geschosse sind aus Holzbalken gezimmert und tragen die Geräte und Getriebeteile.

Bei ausreichendem Wind drehten die Fluder die Königswelle. Das Kammrad, welches wie auch die Fluder, an der Königswelle befestigt ist, überträgt die Kraft auf das Stockrad, welches wiederum die Kraft mittels Brustbaum auf das Stirnrad im Erdgeschoß überträgt. Dieses treibt über zwei Stirnräder, die im ersten Stock befindenden Mahlwerke an. Das gewonnene Mahlgut wurde im Erdgeschoß über das Abfüllrohr in Säcke gefüllt. Der Schüttboden diente ausschließlich der Trocknung von feuchtem Korn.


Führungen

Führungen werden nach Voranmeldung durchgeführt. Bei den Führung erhalten Sie einen Einblick in das tägliche Leben des Müllers und sehen unter anderem Mahlwerke, Mühlsteine und Mahlsteine. Der Eintritt kostet für Kinder EUR 2,00 und für Erwachsene EUR 3,00.


Eigentümer

Die Mühle befindet sich in Privatbesitz der Familie Lentsch. Im Jahr 2001 wurde der Verein "Windmühle Podersdorf am See" gegründet, dessen Ziel die Renovierung und Erhaltung der Windmühle sowie die Organisation des Besucherbetriebes ist.


Weblinks