Steppensee

Aus NeusiedlerSeeWiki

Version vom 19:08, 3. Jan. 2010 von BalY (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Steppensee ist ein See mit flachem Seebecken und stark schwankendem Wasserstand, der größtenteils von Niederschlägen abhängt. Die Mehrheit solcher Seen findet sich in Europa in der Pannonischen Tiefebene.

Der Balaton in Ungarn ist Europas größter Steppensee, gefolgt vom an der österreichisch-ungarischen Grenze liegenden Neusiedler See. Kleinere Steppenseen sind der Velencer See (Ungarn) und der Zicksee (Österreich). Für die meisten dieser Seen ist ein breiter Schilfgürtel und ein schlammiger, tonhaltiger Seeboden typisch, der durch die geringe Wassertiefe leicht aufgewühlt wird und das Wasser trübt. Zudem ist der Salzgehalt dieser Seen verhältnismäßig hoch.

Persönliche Werkzeuge