Mörbisch am See

Aus NeusiedlerseeWiki

Version vom 25. Oktober 2009, 20:30 Uhr von 91.113.89.231 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen mörbisch.jpg Lage moerbisch.jpg
Basisdaten
Land: Österreich
Politischer Bezirk: Eisenstadt-Umgebung
Fläche: 28,5 km²
Höhe über dem Meeresspiegel: 122 Meter ü. A.
Einwohner: 2.353
Postleitzahl: 7072
Telefonvorwahl: 02685
Gemeindeamt: Hauptstraße 22
7072 Mörbisch am See
Offizielle Website: http://www.moerbisch.com/
Seezugang: ja
Strandbad: Seebad Mörbisch
Marina: ja

Mörbisch am See ist eine Gemeinde am Westufer des Neusiedler Sees, an der Grenze zu Ungarn. Bekannt ist Mörbisch für seine jährlich stattfindenden Festspiele, die im Juli und August auf der Seebühne aufgeführt werden.

Geschichte

Mörbisch wurde bereits 5000 v.Chr. besiedelt. Siedlungen der Römer wurden bei Ausgrabungen gefunden. Die erste urkundliche Erwähnung datiert aus 1244 unter Possessio Meggyes. Der heutige deutsche Ortsname ist ungarischer Provenienz. Mörbisch war bis 1920/21 ein Teil von Ungarn genauer Komitat Sopron.

Tourismus

Mit rund 135.000 Nächtigungen pro Jahr zählt Mörbisch zu den größten Tourismusgemeinden im Burgenland.

Politik

Bürgermeister von Mörbisch ist Peter Vargyas (SPÖ). Die Mandatsverteilung (23 Sitze) in der Gemeindevertretung stellt sich dar wie folgt: SPÖ 14, ÖVP 6, FPÖ 1, Freie Bürgerliste 2.

Gastronomie

In Mörbisch findet sich das Lokal Schilf Orange.

Schifffahrtsuntenehmen

Am Seebad Mörbisch gibt es auch die Drescher Line die den See in Richtung Illmitz und Fertőrákos (Kroisbach) kreuzen.

Weblinks